Therapien

Homöopathie mit körpereigenen Schwingungen

Die Bioresonanztherapie ist ein spezielles Diagnose– und Therapieverfahren, mit welchem ein neuer, richtungsweisender Weg in der Medizin eingeschlagen wurde. Die Grundlagen der Bioresonanz beruhen auf den neuesten Erkenntnissen der Biophysik. In anderen technischen Bereichen haben diese Erkenntnisse zu ungeahnten Entwicklungen geführt, in der Medizin wurden sie bisher leider vernachlässigt. Mit der Bioresonanz können die tatsächlichen – oft versteckten – Ursachen von Erkrankungen herausgefunden werden.

Wir leben heute in einem großen Wohlstand. Aber dieser Wohlstand hat auch seinen Preis. Gerade in den letzten 10 Jahren hat sich die Anzahl und Stärke der technischen Strahlungen (Rundfunk, Fernsehen, Handy, Computerbildschirme, etc.) verzehntausendfacht. Noch nie gab es in unseren Breitengraden ein so umfangreiches Nahrungs– und Getränkeangebot.

Aber auch noch nie zuvor haben die Menschen derart degenerierte, mit Geschmacks-, Farbstoffen und Konservierungsmitteln behandelte Nährmittel (der Begriff Nahrungsmittel ist für viele heute auf dem Markt befindliche Produkte nicht mehr anzuwenden) zu sich genommen. Auch Luft und Wasser sind heute alles andere als rein. Wenn wir bedenken, dass der Mensch zu ca. 70% aus Wasser besteht, unser Gehirn sogar zu 90%, dann mag uns klar werden, wie wichtig es wäre, diese Grundsubstanzen des Lebens unbelastet zu uns zu nehmen. Aber unser Trinkwasser ist belastet mit Schwermetallen, Pestiziden, Hormonen und all den Medikamentenrückständen, die nach der Einnahme durch den Menschen zu einem Großteil wieder ausgeschieden werden.

Die meisten dieser Schadstoffe können in Kläranlagen nicht wieder entfernt werden, sondern werden über das Trinkwasser vom Menschen wieder aufgenommen. Und täglich kommen ca. 10.000 neue Substanzen dazu. Substanzen, mit denen der Mensch in der gesamten Evolution noch nie zu tun hatte, an die sich unser biologisches System daher auch nicht adaptieren konnte. Die Frage lautet also nicht, warum sind die Menschen so krank, sondern viel eher, wie kommt es, dass wir immer noch leben. Unser Organismus leistet hier Gewaltiges und versucht trotz all dieser Belastungen und unserer falschen Lebensweise (zuwenig Bewegung, zuwenig Schlaf, überreichliche Fett– und Kohlehydratzufuhr, unzureichende Vitalstoffzufuhr, ungenügende und qualitativ schlechte Getränke….) immer wieder ins Gleichgewicht zu kommen und die Gesundheit aufrecht zu erhalten. Aber Sie wissen selbst, dass die Allergien, die Autoimmunerkrankungen, Diabetes, Krebs, etc., all diese Erkrankungen in den letzten Jahren sprunghaft zunehmen.

Die Zahl der auf den Organismus einwirkenden Toxine ist inzwischen kaum noch auszumachen. Die Wechselwirkungen zwischen all diesen Stoffen sind auch toxikologisch weitgehend unerforscht. Wie Sie wissen sind mit der Klassichen Homöopathie dennoch große therapeutische Erfolge möglich. Aber es gibt auch Fälle, bei denen es zunächst unmöglich ist, zu unterscheiden, welche Symptome zum Organismus gehören (also auch ohne all diese Einflüsse entstanden wären), welche durch falsche Ernährung, welche durch Umweltgifte, welche durch die eingenommenen Medikamente.

Da jeder Stoff eine spezifische Eigenschwingung besitzt (Einstein; Prof. Dr. Carlo Rubia, Nobelpreis 1984) sind diese auch durch ihre spezifische Schwingung identifizierbar. Dies nutzt die Bioresonanz, um die Belastungen zu erkennen. Die Stoffe können dann durch geeignete Maßnahmen zur Ausscheidung gebracht werden. Die verbleibenden Informationen (Cluster) werden durch Invertierung der Schwingung gelöscht (zur Erklärung: Bioresonanzgeräte der neuesten Generation können die „krankhaften“ Schwingungen im Organismus aufnehmen, spiegeln und dann an den Körper zurückgeben, wodurch eine Clusterlöschung erreicht wird).

Wie erfolgreich diese Therapie z.B. bei der Behandlung von allergischen Erkrankungen ist, können Sie der nebenstehenden Studie von Dr. Peter Schumacher entnehmen.

Die Homöopathie kann aber nur natürliche Krankheiten heilen. Die anderen Belastungen müssen zunächst erkannt, als Einflussfaktoren möglichst beseitigt und aus den Organismus ausgeleitet werden. Hinzu kommt, dass die Information all dieser Stoffe in Wasserclustern im Organismus gespeichert wird. Wie die Information von Wirkstoffen in der Homöopathie durch das Potenzieren auf Alkohol oder Milchzucker übertragen wird, oder Musik auf ein Tonband oder eine CD, so werden die Informationen von auf den Organismus einwirkenden Stoffen durch eine spezifische Bindung der Wassermolekühle (sogen. Cluster) gespeichert. Es ist also nicht nur notwendig, den Organismus von den Schadstoffen wieder zu befreien, auch diese „Erinnerungsmuster“ (Cluster) müssen beseitigt werden, damit die Lebensenergie wieder ungehindert fließen kann.

Dank modernster Technologie haben wir eine Chance, die vielfältigen Einwirkungen auf den Organismus zu analysieren und zu therapieren. Die erfolgreichsten Indikationen: Allergien, Stoffwechselerkrankungen, Asthma, gynäkologische Erkrankungen, Migräne, Rheuma, (durch Medikamenteneinwirk ung sterben in der Bundesrepublik mehr Menschen als durch Verkehrsunfalle, Herzinfarkte oder an Krebs) etc. ………… entstanden sind.

Infektionskrankheiten aller Art, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, chron. Schmerzen,

Neurodermitis, Autoimmunerkrankungen, Hyperaktivität, Immunschwäche, ….





Chiropraktik in Aktion  – Film anschauen –

                                                    – Interview mit Radio ZuSa –

Sanfte Chiropraktik
Die Bedeutung der Wirbelsäule
Die Geschichte der ersten Wirbelmanipulation
Therapeutenliste

 

Chiropraktik

„Die tragende Säule“

oder

Einen Millimeter von der Krankheit“

Chirotherapie

 

Literatur zu den Themen „Chiropraktik & Osteopathie“

„Die Homöopathie heilt mehr Kranke
als jede andere Behandlungsmethode
und sie ist jenseits alles Zweifels sicherer
und ökonomischer. Sie ist die umfassendste
medizinische Wissenschafft“
Mahatma Gandhi

Homöopathie – Medizin oder Mogelpackung  – Film anschauen –

 

Medizin der Zukunft
(Radio ZuSa Interview mit Heilpraktiker Uwe Garbers zur Homöopathie) – zum Interview –

 

Das Fassmodell
Krankheitsauslösende Faktoren (zum besseren Verständnis der Homöopathie)
Was ist klassische Homöopathie (eine kurze Information zum Wesen der Homöopathie)
Der Ablauf einer homöopathischen Behandlung
Allergien heilen = homöopathisch behandeln
Die Geschichte der Homöopathie
Samuel Hahnemann (kurze Biographie)
Vergleich Homöopathie – Schulmedizin (Allopathie)
Abgrenzung des Begriffes Klassische Homöopathie von anderen Therapierichtungen
Homöopathische Selbstbehandlung
Homöopathischer Fragebogen
Homöopathischer Wochenend- und Feiertagsnotdienst
Erste Hilfe bei Verletzungen, Wunden und Verbrennungen
Therapeutenliste (hier finden Sie einen Klassischen Homöopathen in Ihrer Nähe)
Literaturempfehlungen zur Klassischen Homöopathie

Oxyvenierungs-Therapie – eine „Schlüsseltherapie“ bei vielen Erkrankungen

Oxyvenierung

Bei fast allen Erkrankungen tritt ein Sauerstoffmangel im erkrankten Gewebe auf. Auch im Blutsedimentationstest können wir diesen immer wieder nachweisen. Mit der Oxyvenierung nach Regelsberger kann ich Ihnen eine sanfte aber hochwirksame Therapieerweiterung anbieten.

Mit der Oxyvenierung wird reiner medizinischer Sauerstoff in kleinen Mengen durch eine intravenöse Infusion dem Körper zugeführt. Zahlreiche Erkrankungen können damit erfolgreich behandelt werden.

Dr. Regelsberger hat diese Methode eingeführt und zu einer hochwirksamen und gefahrlosen Therapie entwickelt. Die dem Blut zugeführten kleinen Sauerstoffbläschen führen zur Bildung von gefäßerweiternden und entzündungshemmenden Gewebshormonen. Die Thrombozytenaggregation wird gehemmt und somit einer Thrombose entgegengewirkt. Es kommt zu einer deutlichen Durchblutungsförderung im gesamten Körper.

Durch die Sauerstoffgabe vermehren sich bestimmte weiße Blutkörperchen (eosinophile Granulozyten), die Immunitätslage des Körpers wird wesentlich verbessert. Das kann bei allen Patienten nachgewiesen werden.

Eine weitere Wirkung der Oxyvenierung ist die vermehrte Bildung körpereigener Radikalfänger. Freie Radikale sind an Entzündungen, am Alterungsprozess und an der Entstehung zahlreicher Erkrankungen beteiligt: Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Verschleißerscheinungen von Gelenken und Wirbelsäule, Krebserkrankungen.

Die Oxyvenierung ist somit auch zur Krankheitsvorbeugung geeignet und ist ein sehr wirkungsvolles natürliches biologisches Anti- Aging- Mittel.

Wann ist eine Oxyvenierung angezeigt?
Die Erfahrungen mit dieser Methode haben gezeigt, dass die intravenöse Sauerstoffbehandlung zu einer anhaltenden Besserung des Allgemeinbefindens und zu einer deutlichen Steigerung der Vitalität führt. Dieser Effekt tritt auch bei Erschöpfungs-zuständen, depressiven Verstimmungen, postoperativ und nach Behandlung von Krebserkrankungen auf. Patienten mit chronischen Infektionskrankheiten (Borreliose, Co-Infektionen) profitieren ebenfalls.

Die häufigsten INDIKATIONEN

  • Durchblutungsstörungen:
    Arterielle Verschlusskrankheit (Claudicatio intermittens, Raucherbein), Diabetes mellitus- Folgeerkrankungen, Unterschenkelgeschwüre (Ulcus cruris), Beinödeme,Raynaud- Syndrom;
  • Cerebrale Durchblutungsstörungen mit Hirnnervenschäden: Gedächtnisstörungen, Konzentrationsstörungen, Schlafstörungen, Schwindel, Demenz, Schlaganfall;
    Tinnitus, Hörsturz, Schwindel, Morbus Meniere
  • Grüner Star (Glaukom), Makuladegeneration, Optikusatrophie, diabetische Retinopathie, Zentralarterienverschluss, Zentralvenenthrombose
  • Cardiale (am Herzen bestehende) Durchblutungsstörungen: Angina pectoris, koronare Herzkrankheit, Zustand nach Myocardinfarkt
  • Allergien und Entzündungen:
    Allergie, allergischer Schnupfen, Heuschnupfen, Asthma bronchiale, Ekzem, Neurodermitis, Schuppenflechte (Psoriasis), chronisch entzündliche Darmerkrankungen (CED, Colitis ulcerosa, Morbus Crohn)

Präventiv

  • Zusatz-Therapie bei Krebserkrankungen; Anti- Aging

Subjektive und allgemeine Wirkungen:

  • Verändertes Schlafverhalten: Schlaflänge und -tiefe verbessert
  • Antidepressive Wirkung
  • Ödemausschwemmung
  • Besserung des Allgemeinbefindens
  • Steigerung der Leistungskraft
  • Steigerung der körpereigenen Abwehrkräftt
  • Nachlassen von Ruhe- und Bewegungsschmerz, Verlängerung der Gehstrecke
  • Verbesserung der Atemfunktion
  • Verbesserung der Seh- und Hörleistung
  • Verbesserung der erektilen Funktion (Potenzstörung)

Durchführung der Oxyvenierung:
Erstbehandlung: 20x, d.h. etwa 4 Wochen bei 5x wöchentlicher Anwendung
Folgebehandlungen: 10x, d.h. etwa 2 Wochen lang, können nach 4 – 6 Monaten wiederholt werden

Die Oxyvenierung erfolgt im Liegen. Es werden mit einem Spezialgerät, das regelmäßig fachmännisch überprüft wird, nur geringe Mengen an molekularem Sauerstoff über einen speziellen Filterverabreicht (ca. 10 – 50 ml pro Tag, in ansteigender Menge). Die Einlaufgeschwindigkeit liegt bei 1 – 2 ml pro Minute. Die Sauerstoffzufuhr erfolgt über sehr dünne Kanülen, der Einstich ist kaum zu spüren. Nach Ende der Oxyvenierung ist eine Ruhezeit einzuhalten.

Was ist zu beachten?
Mäßige körperliche Betätigung ist erlaubt, Leistungssport und körperliche Anstrengungen sollten vermieden werden. Während der gesamten Behandlungszeit sollte nicht geraucht werden, da sonst Hustenanfälle auftreten können.

Schmerzmittel, die die Prostazykline hemmen (z. B. Ibuprofen, Acetylsalicylsäure, ASS, Aspirin in hohen Dosen, Rheumamittel) und Kortison sollten nicht gleichzeitig eingenommen werden. Kleine Dosen (z. B. 100 mg ASS, Aspirin) sind hingegen erlaubt.
Antioxidative Vitamine, Vitamin C und E sollten zeitversetzt eingenommen werden.
Die Oxyvenierung bewirkt keine Veränderung der Gerinnungswerte (Quickwert).

Die positive Wirkung der Oxyvenierung tritt häufig noch während der Behandlung auf, oft schon während der ersten Behandlung. Bei manchen Patienten wird der gewünschte Erfolg in einigen Wochen erreicht.

Gibt es Nebenwirkungen?
Auch bei der Oxyvenierung können Erstreaktionen auftreten: Selten treten ein Druckgefühl in der Brust, Hustenreiz, Müdigkeit, Kopfdruck und Gesichtsröte auf. Gelegentlich kann es zur Aktivierung von chronischen Infekten kommen. Die Sauerstoffdosierung muss dann vorübergehend reduziert werden.

Wie hoch sind die Kosten?
Die Oxyvenierung ist eine individuelle Gesundheitsleistung und wird nicht von gesetzlichen Kassen, wohl aber von Privatkassen bezahlt. Das Honorar beträgt 30 € pro Infusion einschließlich Material, also 600 € für eine Kur mit 20 Einzelbehandlungen. Individuelle Sondervereinbarungen sind möglich.

Die Oxyvenierung eignet sich hervorragend zur Durchblutungsverbesserung, zur Aktivierung des Immunsystems, zur Verbesserung der Entgiftungsleistung, zum Einregulieren des Säuse-Basengleichgewichtetes und zur Aktivierung einer Vielzahl von Stoffwechselvorgängen. Sauerstoff ist das wichtigste Element im Stoffwechsel einer gesunden Zelle und daher die „Schlüsseltherapie“ bei vielen Erkrankungen.
Es konnten günstige Effekte bei der arteriellen Verschlußkrankheit, kalten Extremitäten, ja sogar bei der Maculadegeneration (schweren Durchblutungsstörungen der Augen-Netzhaut) festgestellt werden. Eine Verbesserung des Allgemeinzustandes – auch bei der Behandlung der Borreliose – stellt sich bei fast allen Patienten ein.

Im Rahmen einer Borreliose werden Oxyvenierungen zur Durchblutungsverbesserung und zur Verbesserung der Immunabwehr angewandt. Oftmals ist ein deutlicher Therapieeffekt schon sehr bald zu verzeichnen.

Die JOURNEY-Prozesse

Sei die Veränderung,

die Du selbst

in der Welt sehen möchtest!

Was Andere über die Journey sagen:

Radio ZuSa Interview zum Thema „Journey“ mit Uwe Garbers

Journey – ZuSa Interview mit Uwe Garbers

Patienteninformation:
Die Zellinformationstherapie / Journey

(Download – Link)


Die Zellinformationstherapie (Mentalreise, Journey)


Den Ursprung dieser wundervollen Therapie verdanken wir Brandon Bays, die einen Schritt-für-Schritt Prozess entwickelt hat, nachdem sie sich selbst von einem Basketball großen Tumor in nur 6 ½ Wochen geheilt hat – ohne Medikamente – ohne Operation.
In der Biochemie hat man erkannt, dass unsere Zellen emotionale Erinnerungen speichern. Diese Zellen werden durch ein starkes emotionales Ereignis oder eine Situation „verschlossen“ und sind nun isoliert. Sie entwickeln ein Eigenleben,
das dann auch zu körperlichen oder psychischen Reaktionen und Erkrankungen führen kann. In ihrem Buch „THE JOURNEY – Der Highway zur Seele“ finden Sie auch einige Informationen über die wissenschaftlichen Grundlagen dieser Zellheilungen.

Wo und von wem wird die Zellinformationstherapie angewandt?

Es gibt heute tausende von Menschen aus allen Bevölkerungsschichten, die diese Therapie nutzen, um wahre Freiheit und Heilung in ihrem Leben zu erlangen. Bekannt ist dieses Verfahren vor allem in den Ländern England, Australien, Neuseeland, Südafrika, USA, Holland und Schweden und nun beginnt die Zellinformationstherapie (Journey) sich auch in den deutschsprachigen Ländern auszubreiten. Außer im therapeutischen Bereich wird diese Therapie mit großem Erfolg auch in Schulen, Krankenhäuser, Gefängnissen, Heimen etc. angewandt.
Jedes Jahr werden hunderte von Menschen in der ganzen Welt persönlich von Brandon Bays und ihrem Mann Kevin zu Accredited Journey Practitioners ausgebildet.

Für wen ist die Zellinformationstherapie (Journey)?

Für jedermann –frau
Möchten Sie ….

  • frei sein von Schmerzen, körperlichen Symptomen, chronischen Beschwerden?

  • frei sein von Ängsten, Sorgen, Aggression, Wut, Depressionen?

  • frei sein von alten und einschränkenden Mustern?

  • Ihr wirkliches Potenzial entdecken und freisetzen, damit Sie wirklich sich selbst leben können?

  • Ihre Wünsche und Visionen verankern – damit diese in Zukunft gelebt werden können?

Dann ist THE JOURNEY genau richtig für Sie

Melden Sie sich für eine Einzelsitzung oder einen Workshop an und Ihre Reise kann beginnen.
Seien Sie gewiss, es werden die wichtigsten und beeindruckendsten Reisen Ihres Lebens werden.

Um wirklich eine Entscheidung darüber treffen zu können, ob die Zellinformationstherapie (=Mentalreise od. Journey) der für Sie richtige Weg ist, empfehle ich Ihnen das Buch „THE JOURNEY – Der Highway zur Seele“ von Brandon Bays zu lesen (Allegria Verlag
ISBN 3-548-74091-1). Sie können dies auch gerne in der Praxis ausleihen.


Mache einen Schritt in Richtung Seele und sie wird tausende auf Dich zugehen.

Die Zellinformationstherapie (Mentalreise, Journey)

Den Ursprung dieser wundervollen Therapie verdanken wir Brandon Bays, die einen Schritt-für-Schritt Prozess entwickelt hat, nachdem sie sich selbst von einem Basketball großen Tumor in nur 6 ½ Wochen geheilt hat – ohne Medikamente – ohne Operation.
In der Biochemie hat man erkannt, dass unsere Zellen emotionale Erinnerungen speichern. Diese Zellen werden durch ein starkes emotionales Ereignis oder eine Situation „verschlossen“ und sind nun isoliert. Sie entwickeln ein Eigenleben,
das dann auch zu körperlichen oder psychischen Reaktionen und Erkrankungen führen kann. In ihrem Buch „THE JOURNEY – Der Highway zur Seele“ finden Sie auch einige Informationen über die wissenschaftlichen Grundlagen dieser Zellheilungen.

Wo und von wem wird die Zellinformationstherapie angewandt?

Es gibt heute tausende von Menschen aus allen Bevölkerungsschichten, die diese Therapie nutzen, um wahre Freiheit und Heilung in ihrem Leben zu erlangen. Bekannt ist dieses Verfahren vor allem in den Ländern England, Australien, Neuseeland, Südafrika, USA, Holland und Schweden und nun beginnt die Zellinformationstherapie (Journey) sich auch in den deutschsprachigen Ländern auszubreiten. Außer im therapeutischen Bereich wird diese Therapie mit großem Erfolg auch in Schulen, Krankenhäuser, Gefängnissen, Heimen etc. angewandt.
Jedes Jahr werden hunderte von Menschen in der ganzen Welt persönlich von Brandon Bays und ihrem Mann Kevin zu Accredited Journey Practitioners ausgebildet.

Für wen ist die Zellinformationstherapie (Journey)?

Für jedermann –frau
Möchten Sie ….

  • frei sein von Schmerzen, körperlichen Symptomen, chronischen Beschwerden?

  • frei sein von Ängsten, Sorgen, Aggression, Wut, Depressionen?

  • frei sein von alten und einschränkenden Mustern?

  • Ihr wirkliches Potenzial entdecken und freisetzen, damit Sie wirklich sich selbst leben können?

  • Ihre Wünsche und Visionen verankern – damit diese in Zukunft gelebt werden können?

Dann ist THE JOURNEY genau richtig für Sie

Melden Sie sich für eine Einzelsitzung oder einen Workshop an und Ihre Reise kann beginnen.
Seien Sie gewiss, es werden die wichtigsten und beeindruckendsten Reisen Ihres Lebens werden.

Um wirklich eine Entscheidung darüber treffen zu können, ob die Zellinformationstherapie (=Mentalreise od. Journey) der für Sie richtige Weg ist, empfehle ich Ihnen das Buch „THE JOURNEY – Der Highway zur Seele“ von Brandon Bays zu lesen (Allegria Verlag
ISBN 3-548-74091-1). Sie können dies auch gerne in der Praxis ausleihen.