Krankheitsauslösende Faktoren

Vorbemerkung zum besseren Verständnis:

Der folgende Fragebogen soll ihnen zeigen, wie umfassend die Befragung während der homöopathischen Anamnese ist.

Nur wenn der erkrankte Mensch möglichst vollständig – psychisch wie körperlich – erfasst werden kann, ist es möglich an die Wurzeln (Ursachen) der Erkrankungen zu gelangen.

Erst nach Auswertung aller Fakten kann der Homöopath darüber entscheiden, ob es sich um eine miasmatische Erkrankung (Erkrankung aus der Erbanlage), eine Intoxikation (Vergiftung, z. B. durch Umweltgifte, Wohngifte, Zahnmetalle), akute oder chron. Infektion (erregerbedingte Erkrankung) handelt, ob seelische Belastungen der Hauptauslöser sind, ein Vitamin– oder Mineralstoffmangel, oder ob es eine Kombination mehrerer Faktoren ist.

Denn wie Hahnemann an mehreren Stellen des ORGANON ausgeführt hat, ist die Erkrankung dauerhaft nur zu heilen, wenn die Verursachung entfernt wird.

So können, um ein einfaches Beispiel zu nennen, die Symptome einer Arsenvergiftung nur geheilt werden, wenn dem Kranken nicht ständig neue Arsengaben verabreicht werden.

Keine Behandlung und keine Arznei könnte ohne Ausschaltung einer solchen Verursachung zu dauerhafter Heilung führen. Dasselbe gilt z.B. für einen Asthmatiker, der massiven Formaldehydbelastungen ausgesetzt ist. Oder, um noch ein weiteres einfaches Beispiel zu nennen, für einen Patienten mit Bluthochdruck, der täglich Kaffee trinkt.

Eine Vielzahl von Belastungen wirken auf den Organismus ein.
Wenn das System überlastet wird, beginnt die Erkrankung.
Die Erkrankung beginnt dort, wo der Organismus aufgrund ererbter oder erworbener Schwächung am anfälligsten ist.

Die gewissenhafte Anamnese ist also nicht nur notwendig, um die passende homöopathische Arznei zu finden, sondern auch um den möglichen Krankheitsursachen auf die Schliche zu kommen. Es ist für den Homöopathen nicht notwendig zu wissen, auf welchen Blütenpollen z.B. ein Heuschnupfen-Patient reagiert. Die Blütenpolle löst die Krankheitsattacke möglicherweise aus, ist aber nicht Ursache des Heuschnupfens. Es kann sich während der Anamnese aber herausstellen, dass der Heuschnupfen, sowie die übrigen Krankheitssymptome des Patienten mit den Prüfungssymptomen bzw. dem Vergiftungsbild (siehe Kurzinformation zur Klassischen Homöopathie) von Quecksilber übereinstimmt. In diesem Fall müsste z.B. durch einen Speicheltest (toxikologische Untersuchung des Speichels auf Schwermetalle) festgestellt werden, ob die Ursache des Heuschnupfens in einer erhöhten Quecksilberaufnahme über die Amalgamfüllungen besteht. Wie bei der Arsenvergiftung müssten wir in diesem Fall zunächst die Ursache (Amalgamfüllungen) entfernen (Vorsicht: Nur unter massiven Schutzmaßnahmen [Kofferdamm, Sauerstoffbegasung, etc.], damit eine arzneiliche Therapie zur dauerhaften Heilung führen kann.

Neben der eigentlichen Symptomatik des Patienten sind natürlich auch die körperliche Untersuchung und der persönliche Eindruck (Ausstrahlung, Charakter etc.) für die homöopathische Mittelwahl von großer Wichtigkeit.

Deshalb ist eine Behandlung ohne Konsultation des Patienten in der Praxis nicht möglich (und darüber hinaus rechtlich auch nicht zulässig).

Ohne direkte Konsultation ist es bestenfalls möglich einen Hinweis auf möglicherweise infragekommende Arzneimittel und mögliche Verursachungen zu geben. Sie können den nachfolgenden Fragebogen gewissenhaft beantworten und mir per E-Mail (Praxis@UweGarbers.de) oder per Post zusenden. Bitte überweisen Sie gleichzeitig den Betrag von € 100,oo auf mein Konto-Nr. 54000815 bei der Sparkasse Lüneburg, BLZ 240 501 10. Innerhalb von ca. 14 Tagen (nach Eingang des Fragebogens und der Zahlung) werde ich Ihnen die Auswertung zusenden. Ihre Daten werden – soweit von mir beeinflussbar – selbstverständlich vertraulich behandelt und nur auf ihren ausdrücklichen Wunsch an Dritte weitergegeben (z.B. an Ihren Behandler vor Ort)! Sie können dann, nach Rücksprache mit Ihrem Behandler vor Ort, sofort mit der Therapie beginnen. Wenn Sie eine Therapie in meiner Praxis wünschen ist das Ausfüllen des Fragebogens nicht notwendig. Bitte reservieren Sie sich in diesem Fall unter der Rufnummer 04131/188761 einen Anamnesetermin!


Weiterführende Seiten zum Thema:

Medizin der Zukunft (Radio ZuSa Interview mit Heilpraktiker Uwe Garbers zur Homöopathie)
Was ist klassische Homöopathie (eine kurze Information zum Wesen der Homöopathie)
Krankheitsauslösende Faktoren (zum besseren Verständnis der Homöopathie)
Der Ablauf einer homöopathischen Behandlung
Homöopathische Selbstbehandlung
Homöopathischer Fragebogen
Die Geschichte der Homöopathie
Samuel Hahnemann (kurze Biographie)
Abgrenzung des Begriffes Klassische Homöopathie von anderen Therapierichtungen
Vergleich Homöopathie – Schulmedizin (Allopathie)
Homöopathischer Wochenend- und Feiertagsnotdienst
Therapeutenliste (hier finden Sie einen Klassischen Homöopathen in Ihrer Nähe)
Literaturempfehlungen zur Klassischen Homöopathie
Erste Hilfe bei Verletzungen, Wunden und Verbrennungen
Allergien heilen = homöopathisch behandeln
Das Fassmodell