Unsere Ernährung

Homöopathie reguliert die Steuerung,

Vitamine, Mineralien, Enzyme, Aminosäuren etc. sind die notwendigen Betriebsstoffe des Körpers!

Unsere Ernährung deckt nicht mehr den Bedarf an Vitaminen, Mineralien, Enzymen, Coenzymen, Aminosäuren und sonstigen Begleitstoffen.

Quellen: auf Basis der Daten vom Schwarzwaldsanatorium Obertal,  Obst und Gemüse – gestern und heute: Institut für Umweltmedizin Rostock

Wie Sie aus der vorstehenden Tabelle – anhand einiger weniger Beispiele – ersehen können haben unsere Nahrungsmittel, bedingt durch die industrielle Landwirtschaft, viele ihrer lebenswichtigenVitalstoffe teilweise, manche (wie z.B. Selen) nahezu gänzlich eingebüßt. Hinzu kommt, dass wir zunehmend weniger Obst und Gemüse verzehren, dafür leider oft in sehr großer Zahl „leere“ Kohlehydrate (industriezucker- od. weißmehlhaltige Produkte). Letztere sind nicht nur nahezu frei von lebenswichtigen Vitalstoffen, sie rauben darüber hinaus während des Verdauungsvorganges diese lebenswichtigen Stoffe aus dem Organismus.

Viele Wissenschaftler gehen davon aus, das auch eine vollwertige Ernährung heute nicht mehr ausreicht, um die Vitamine u. Vitalstoffe, die der Organismus benötigt, um mit unserer hektischen Lebensweise und den massiv zunehmenden Umweltbelastungen fertig zu werden, aufzunehmen.

Für die Entgiftungsvorgänge werden eine Vielzahl von Vitaminen, Enzymen u. Coenzymen jedoch in großen Mengen gebraucht.

Dies alles führt dazu, dass viele Störungen im Organismus auch mit einem – oft sehr massivem – Vitalstoffmangel zusammenhängen. Das kann ein Grund sein, warum Sie trotz des richtigen homöopathischen Arzneimittels, durchgeführten Entgiftungsmaßnahmen etc. nicht dauerhaft zu vollständiger Gesundheit gelangen.


Daher ist es sinnvoll die Nahrung mit einem

– die notwendigen natürlichen Vitamine und Vitalstoffe enthaltenden –

Präparat zu ergänzen!


Für die Aufnahme und Verwertung der Vitamine und Vitalstoffe ist es wichtig, dass die dazu notwendigen Bioflavonoide enthalten sind. Chemische und isolierte Vitamine sind auch deshalb weniger nützlich und verträglich, weil diese „Wirkungsverstärker“ fehlen. Durch die längerfristige Einnahme „isolierter“ (einzelner) Vitamine kann es außerdem dazu kommen, dass der Körper „verlernt“ die Vitamine und Vitalstoffe aus der Nahrung abzubauen. Dadurch können neue Mangelerscheinungen und Krankheitsbilder entstehen. Deshalb sollten Sie ohne therapeutische Notwendigkeit und Kontrolle keine „isolierten“ Vitaminpräparate einnehmen.

Nur natürliche Vitamine und Vitalstoffe in ihrer natürlichen Verbindung

zusammen mit den sogenannten pflanzlichen Begleitstoffen (Bioflavonoiden)

sind dem Organismus uneingeschränkt nützlich und daher auf Dauer dazu geeignet, das – durch unsere Ernährung nicht auszugleichende – Defizit an

Vitaminen, Mineralien & Vitalstoffen zu beseitigen.


Es gibt eine Vielzahl von Präparaten auf dem Markt, aber nur sehr wenige, die den oben genannten Kriterien entsprechen. Aufgrund der hervorragenden Qualität und des sehr guten Preis-Leistungsverhältnisses empfehle ich meinen Patienten:

Ein Konzentrat aus 70 hochwertigen, streng kontrollierten Lebensmitteln und

natürlichen Bioaktivstoffen.

· wird als Saft produziert, da der Körper die Bioaktivstoffe in flüssiger Form am besten verwerten kann.

· enthält keine künstlichen Süß,- Farb- oder Konservierungsstoffe.

· wird regelmäßig vom staatlich anerkannten Lebensmittellabor Dr. Böhm in Münchenkontrolliert.

· enthält 27 Kräuter, die den Organismus aktivieren und die Wirkung der Bioaktivstoffe potenzieren.

· ist ein wohlschmeckendes Getränk und kostet nur 1,- Euro pro Tag!

Inhaltsstoffe:

Orangen-, Apfel-, Papaya-,Trauben, Ananas-, Maracuja-, Erdbeer-, Kirsch-, Johannisbeer-, Holunder- Heidelbeer -, Sanddorn-, Hagebutten-, Honig-, Wassermelonen – und Zitronensaftkonzentrat. Bananenpürree. Gemüsesaftkonzentrat aus Rote-Bete, Sellerie, Karotten, Gurken, Paprika, Sauerkraut, Zwiebel und Tomaten. Stutenmilch, Aloe-Vera-Saft, Acerolakirschen-Extrakt. Milchsauer vergorener Gemüsesaft aus Rote-Bete, Karotten, Sellerie, Gurke, Zwiebel, Sauerkraut und Paprikamark. Brokkolipulver, Tombinamburextrakt, Fruchtzucker. Thymian-, Bärlauch-, Hagebutten-, Brennessel-, Löwenzahn-, Lindenblüten-, Melissen-, Tormentill-, Spitzwegerich-, Salbei-, Selleriekraut-, Bibernelle-, Zinnkraut-, Tausendgüldenkraut-, Ingwerwurzel-, Rosmarin-, Grüner Tee-, Hopfen-, Matetee-, Waldmeister-, Anis-, Schafgarbe-, Artischocken-, Spinat – , Petersilie- und Basilikum-Extrakt. Pflanzliche Öle aus Hagebuttenkernen, Borretschsamen, Kürbiskernen und Traubenkernen. Fischöl. Konservierungsstoff: Kaliumsorbat*. Orangenaroma natürlich. Vitamin C; D-alpha Tocopherol = Vit. E; Thiamin = Vit. B1; Riboflavin = Vit. B2; Nicotinamid = Vit. B3; Kalzium Pantothenat = Vit. B5; Pyridoxin = Vit. B6; Folsäure = Vit. B9; Cyanocobalamin = Vit. B12; Biotin = Vit. H. Ubichinon = Coenzym Q 10; Provitamin A = Beta Carotin; L Carnitin; Sojalecithin. Kalziumcarbonat, Magnesiumcarbonat. Selenhefe.
Alle Rohstoffe werden vor der Verarbeitung vom Produzenten untersucht und nach Fertigstellung des Produktes durch das staatlich anerkannte Lebensmittellabor Dr. Böhm auf Schwermetalle bzw. Pestizide untersucht.


Selbstverständlich übersenden wir Ihnen gerne weitere Informationen.

Teilen Sie uns Ihren Wunsch einfach per E-mail unter Angabe Ihrer Adresse und dem Stichwort „Basiskonzentrat-Info“ mit.