Sanfte Chiropraktik

Link

Bereits Hippokrates (ca. 460 v.Chr.) stellte fest:
“Vor allem ist es notwendig sich über den Zustand der Wirbelsäule zu
informieren, denn viele Krankheiten gehen von ihr aus.”

Heute zählen die sanften amerikanischen und schwedischen Techniken zu den besten der Welt. Gezielte Manipulation (herstellen der normalen Gelenkstellung) und Mobilisation (herstellen der normalen Gelenkbeweglichkeit) sind ihre Grundlagen.

Häufige Folgen von Wirbelfehlstellungen

  • Kopfschmerzen & Migräne
  • Angstzustände
  • Nervosität
  • Nackenschmerzen
  • Schmerzen u. Taubheitsgefühle in den Extremitäten
  • Rückenschmerzen
  • Tennisarm
  • Magenschmerzen
  • Verdauungsstörungen
  • Taubheitsgefühl in denHänden
  • Hexenschuss
  • Knieschmerzen
  • Schwindel
  • Nebenhöhlenbeschwerden
  • Ohrgeräusche
  • Schlafstörungen
  • Schulterschmerzen
  • Atembeschwerden/Asthma
  • Herzschmerzen
  • Herzrhythmusstörungen
  • Bandscheibenbeschwerden
  • Regelstörungen/Regelschmerzen
  • Blaseninkontinenz / Bettnässen
  • Leistenschmerzen
  • Ischiasschmerzen
  • Arthrose
  • Wadenkrämpfe
  • Taubheitsgefühl in den Füßen

Chiropraktik bedeutet „mit der Hand behandeln“. Dabei werden durch spezielle Griffe und eine völlig gewaltlose Manipulation Wirbelkörper wieder in ihre ursprüngliche Lage zurückgebracht oder Gelenke mobilisiert. Vor jeder Behandlung erstellt der Chiropraktiker eine genaue Diagnose. Durch die sachgemäße Anwendung von gezielten Handgriffen lassen sich Bewegungsstörungen und Einschränkungen an der Wirbelsäule und den Extremitäten beheben. Hier beweist der Chiropraktiker seine hohe Fachkompetenz und Fingerfertigkeit. Durch diese Deblockierung der Gelenke gelangt neues Leben in krankes Zellgewebe.
Der Patient empfindet diese Behandlung im allgemeinen als sehr wohltuend. Häufig ist auch schon nach der ersten Behandlung ein Erfolg spürbar, in der Regel sind jedoch mehrere Termine erforderlich, um eine Stabilisierung zu erreichen.

Bei ca. 90% aller Menschen liegt in irgendeiner Form eine Wirbelsäulenblockierung auf Grund einer Rückgratverschiebung vor. Im Interesse der eigenen Gesundheit sollte man sich deshalb mindestens einmal pro Jahr einer Untersuchung durch den Chiropraktiker unterziehen. Besonders bei Kindern, deren Wirbel sich ja noch im Wachstum befinden, ist eine regelmäßige Untersuchung von einem guten Chiropraktiker dringend anzuraten, um irreversiblen Haltungsschäden vorzubeugen.

Die tragende Säule

Eine Information zur

Chiropraktik

Autor: Hp. Uwe Garbers

12 Rückenübungen, mit denen Sie selbst Ihre Beschwerden bessern können!

Jetzt bestellen:

Einzelpreis € 5,5o
ab 3 Stück € 5,oo
ab 10 Stück € 4,5o

immervital.de – Produkte für ein gesundes Leben

U. Garbers
Schwarzer Weg 7a
21365 Adendorf
Tel.: 04131/188761
Fax: 04131/189421
Die Lieferung erfolgt gegen Rechnung, portofrei!

 

Literatur zu den Themen „Chiropraktik & Osteopathie“

 


Die tragende Säule oder einen Millimeter vor der Krankheit

(Link klicken zum anhören)

ZuSa Interview mit Uwe Garbers


 

Weiterführende Seiten zum Thema:

Sanfte Chiropraktik
Die Bedeutung der Wirbelsäule
Die Geschichte der ersten Wirbelmanipulation
Therapeutenliste